Kegelbergschule Frankenberg (Eder)
Kegelbergschule Frankenberg (Eder)

Die Kegelbergschule ist eine Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung auch in Verbindung mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung des Landkreises Waldeck Frankenberg.

Unsere neue Schule

Auf unserem Schulhof

 

 

Die Schulmensa

 

 

Aktiv-Bereich -außen-

 

Unser Schwimmbad

 

 

Aktuelle Nachrichten und Mitteilungen (Stand 03.04.2020, 10.00 Uhr)

 

 

Ob der geplante Elternsprechtag unserer Schule am Freitag, den 24.04.2020 stattfinden kann, wird am Ende der Osterferien zu bestimmen sein.

 

 

Wichtige Nachricht:

 

In der Kegelbergschule findet aufgrund infektionsschutzgesetzlicher Bestimmungen auf Weisung der Landesregierung, des Kultusministeriums und des Schulträgers (Landkreis Waldeck-Frankenberg) ab Montag, den 16.03.2020 zunächst bis zum Ende der Osterferien  (Freitag,  17.04.2020)  kein Unterricht statt.

 

Das Angebot der Notbetreuung von Kindern für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der sogenannten kritischen Infrastruktur ist mit Beschluss der Landesregierung ab dem 28.03.2020 erweitert worden und gilt nun auch für die Zeit der Osterferien sowie an Wochenenden und Feiertagen.

Eine Betreuung von Kindern, die diesem Personenkreises angehören, muss über die Klassenleitung der Kinder angemeldet und in jedem Falle mit der Schule telefonisch abgeklärt werden.

 

Die Schule ist in den Osterferien an den nachfolgend genannten Tagen unter der Telefonnummer 06451-21774 zu erreichen:

Mo, 06.04. (von 8.00 - 10.00 Uhr); Mit, 08.04. (von 10.00 -12.00 Uhr); Die, 14.04. (von 8.00 - 10.00 Uhr); Mit, 15.04 (von 10.00 - 12.00Uhr) und Frei, 17.04. (von 9.00-11.00Uhr ).     

 

Weiterhin vorzugsweise dienstags, in der Zeit von 13.30 Uhr - 15.00 Uhr,  stehen Ihnen die Lehrkräfte der Kinder auch über die Zeit der Osterferien telefonisch für Fragen und Absprachen unter den Ihnen bekannten Rufnummern zur Verfügung, sofern nicht individuell bereits andere Verfahrensweisen zur Herstellung und Aufrechterhaltung des Kontaktes miteinander vereinbart wurden.

 

Informieren Sie sich hier auf unserer Homepage in regelmäßigen Abständen über die aktuelle Situation und bleiben Sie wie Ihre Angehörigen gesund !

 

Folgende Informationen des Staatlichen Schulamtes Fritzlar möchten wir Ihnen in gekürzter Form  an dieser Stelle zugänglich machen:   

  

Hotline Notbetreuung:

 

Für den Bereich des Staatlichen Schulamtes ist eine zentrale Telefonnummer für Koordinationsfragen in der Notbetreuung über die Osterferien eingerichtet worden. Diese soll insbesondere auch Erziehungsberechtigten helfen, wenn sie spontan während der Ferien und über die Feiertage eine Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen:

Die Telefonnummer der Hotline „Notbetreuung“ lautet:  0151 61870541

 

Die schulpsychologische Beratung für Erziehungsberechtigte  und Schülerinnen und Schüler ist unter der

Telefonnummer 05622 790456 (Montag – Freitag von 09:00-12:00 Uhr) zu erreichen.

Hier erhalten Sie Hilfe bei Fragen, die die durch das Corona-Virus hervorgerufene Situation betrifft, weil  Schülerinnen und Schüler die Schulen nicht mehr besuchen und für viele Erziehungsberechtigte der Arbeitsalltag in seiner gewohnten Art und Weise unterbrochen ist.

Empfohlen wird u.a.

  • Geben Sie Ihrem Kind eine feste Tagesstruktur
  • Versuchen Sie Lernangebote fest in der Tagesstruktur zu verankern
  • Verdeutlichen Sie den Kindern und Jugendlichen, dass sie durch die Einhaltung der empfohlenen Maßnahmen einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leisten
  • Zeigen Sie Besonnenheit im Umgang mit der schwierigen Situation und seien Sie Ihrem Kind diesbzgl. ein Vorbild.
  • Informieren Sie sich über Aktuelles nur auf seriösen, vertrauenswürdigen Seiten, z.B. auf der Seite des Robert-Koch-Instituts (www.rki.de oder https://www.hessen.de/).

 

Unter dem Link:

https://www.psychologie.uni-frankfurt.de/72307197/Flyer-Schulpsychologie-Hessen-Mai-2015.pdf?

finden Sie weitere Informationen zu den Bereichen, in denen die Schulpsychologie in der Lage ist, Ihnen Hilfestellung zu geben.   

 

 

 

 

 

 

Fachraum-Gebäude

Eingangsbereich - Mensa

- Herzlich Willkommen auf der Homepage der Kegelbergschule -

 

Bei uns bereitet das Lernen Freude.

Kinder und Jugendliche sagen: "Hier macht Lernen Spaß !"  

 

Nachfolgend finden Sie viele wichtige Informationen zu unserer Schule

und dem, was wir bzw. wie wir es tun.

(Sollten sich beim Durchlesen Fragen oder Anregungen ergeben, scheuen

Sie sich bitte nicht, mit uns in Kontakt zu treten).  

 

Unsere Institution wird von Schülerinnen und Schülern besucht,

die lebenslang oder über weite Phasen hinweg auf Hilfe angewiesen sind.

Wir sehen jeden einzelnen Schüler als etwas Neues für uns,

das uns anvertraut wird.

Wir fühlen uns verpflichtet, jeden einzelnen kennenzulernen, zu würdigen, zu unterstützen und zu begleiten. 

Weiterhin haben wir es uns als Aufgabe gesetzt, die Unterschiedlichkeit

von Menschen zu würdigen und zu erhalten.

Über die Grenzen unserer Schule versuchen wir den Einzelnen mit seinen

Lebenserfahrungen zu respektieren.

Wir setzen uns immer neu für die Vielfalt des Lebens ein.

Wir erleben und wissen, dass unsere Schüler/Innen  kompetent sind.

Wir achten dies und erhalten es aufrecht.

(analog der Präambel unseres Schulprofils) 

 

Die Kegelbergschule liegt im südlichen Bereich des Landkreises Waldeck-Frankenberg. Unser Einzugsbereich reicht von Sachsenberg im Norden über Bad-Wildungen im Nord-Osten, Dodenhausen und Gemünden im Süd-Osten bis nach Roda und Ernsthausen im Süden. Im süd-westlichen Bereich liegen die Ortschaften Hatzfeld und Bromskirchen aus denen ebenfalls Kinder unsere Schule besuchen.

 

Im Rahmen eines existierenden „Gestattungsabkommens“ beschulen wir auch Kinder und Jugendliche aus dem Grenzbereich zu Nordrhein-Westfalen (westlicher Bereich). Sie kommen aus den Ortschaften Hallenberg, Braunshausen und Liesen. Ihre Wege zu den eigentlich für sie zuständigen Förderschulen in NRW wären ungleich weiter als zu uns.
 
In unserer Einrichtung werden zudem noch Schüler aus dem Bereich Bad-Wildungen wie auch Kinder aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf beschult.